portugalmania.de

Das portugiesische Logbuch im Netz :: Portugal Blog

Archiv für ‘Menschen’

Vaterlandsverräter oder Nationalheld? Auch an seinem 85. Geburtstag hegt Portugal ambivalente Gefühle gegenüber José Saramago

16. November 2007 Von: Gilberto Kategorie: Literatur, Menschen Keine Kommentare →

Heute, am 16. November, feiert der portugiesische Schriftsteller José Saramago seinen 85. Geburtstag. Für Saramago kein Grund, sich zur Ruhe zu setzen: In schöner Regelmäßigkeit stachelt er in Portugal erregte Debatten an – wie zuletzt über den Anschluss des Landes an Spanien. Und so polarisiert Saramago bis heute – und widersteht gekonnt allen Anwandlungen, ihn als Nationalhelden zu verehren…

(weiterlesen…)

Unterwegs mit der größten Kamera der Welt: Ein portugiesischer Fotograf spürt der Faszination Brasiliens nach

08. Oktober 2007 Von: Gilberto Kategorie: Menschen Keine Kommentare →

Ein seltsames Gefährt tourt derzeit über Brasiliens Landstraßen: Ein bunt bedruckter Lastwagen, ausgestattet mit der größten Kamera der Welt. Am Steuer sitzt der portugiesische Fotograf Mica Costa-Grande: Ein wahrer Weltenbummler, der mit seiner mobilen „Camara Obscura” die Faszination Brasiliens neu einfangen möchte. (weiterlesen…)

25 Tage allein über den Atlantik: Ein junger Portugiese folgt dem Beispiel der großen Seefahrer

10. September 2007 Von: Gilberto Kategorie: Menschen Keine Kommentare →

Am Sonntag starten im französischen Fort Boyard 84 mutige Segler zu einer der härtesten Regatten der Welt – der TRANSAT 6.50. Ganz auf sich allein gestellt müssen die Teilnehmer die fast 8000 Kilometer Strecke bis nach Brasilien in winzigen Booten bewältigen. Dieses Jahr startet mit Francisco Lobato erstmals auch ein Portugiese auf der TRANSAT 6.50. Der 22jährige Lobato geht mit viel Ehrgeiz ins Rennen – und fürchtet sich doch vor Einsamkeit und Müdigkeit auf hoher See. (weiterlesen…)

Martin Behaim: Ein Wahl-Lissaboner erstellte den ersten Globus. Und nahm es mit der Wahrheit nicht immer so genau

29. Juli 2007 Von: Gilberto Kategorie: Entdeckungen, Menschen Keine Kommentare →

Am 29. Juli 1507, vor 500 Jahren, starb der deutsche Kartograf und Händler Martin Behaim. Bekannt ist Behaim vor allem durch seinen “Erdapfel”, der älteste überhaupt erhaltene Globus. Nach allem, was wir wissen, muss Behaim eine schillernde Persönlichkeit gewesen sein: Weltoffen, visionär, risikofreudig – aber auch ein Aufschneider. Und obwohl Behaim aus Nürnberg stammte, lebte er lange Zeit seines Lebens in seiner Wahlheimat Lissabon, wo er dann 1507 auch völlig verarmt gestorben ist. Was weiß man noch über sein Leben? (weiterlesen…)